Die Scriptum-55 Reverse Transkriptase „improved“ ist ein Enzym neuester Generation : hochsensitiv und hoch prozessiv!

Ihre erhöhte Thermostabilität ermöglicht eine Arbeitstemperatur von bis zu 55°C und ist somit optimal bei schwierigen RNA Templates (z.B. RNAs mit starken Sekundärstrukturen) sowie für die Synthese von sehr langen cDNA-Molekülen (100 bp bis 14 kb Länge).

Ein optimierter Puffer ist bereits im Lieferumfang enthalten, eine Anpassung oder der Zusatz von Reagenzien ist somit nicht mehr notwendig. Dies spart Zeit und verringert das Kontaminationsrisiko mit RNAsen erheblich.

Allgemein sollte die optimale Temperatur und Inkubationszeit für jede einzelne RNA angepasst werden. Das mitgeschickte Handbuch mit einem leicht verständlichen Protokoll erleichtert Ihnen die Handhabung und gibt Ihnen wichtige Informationen und Tipps.

 

ProduktArtikelnummerMengePreis in EURO
SCRIPTUM-55 (improved) Reverse Transkriptase BS.57.020 2.000 Units 49,90 €
BS.57.100  10.000 Units 249,90 €
BS.57.500 50.000 Units 949,90 €

 

Größere Mengen auf Anfrage

Warum die hohe Arbeitstemperatur so wichtig ist:

Die möglichen Sekundärstrukturen der RNA und deren Rückbildung nach dem Erhitzen erschweren die cDNA-Synthese deutlich. Anfangs wird die RNA für 10 Minuten bei max. 65 °C erhitzt und damit wird die RNA linearisiert und alle Loops werden geöffnet. Beim "chill down" kommt die Reverse Transkriptase zum Reakitonsansatz hinzu und die Reaktion startet. Die Reaktion läuft umso besser ab, je höher hier die Arbeitstemperatur gehalten werden kann. Das heißt, bei höherer Temperatur bilden sich keine oder weniger "Loops". Da die Reversen Transkriptase kein "strand displacement" besitzt fällt Sie bei einem "Loop" wieder ab und die hinter dem "Loop" befindlichen Sequenzen gehen für ein PCR-Produkt verloren. Der Ärger, den die RNA und die Loops bei der cDNA-Synthese machen, kann man also mit einer bei hohen Temperaturen arbeitenden Reversen Transkriptase verhindern, z.B. mit der SCRIPTUM-55.

Protokolle

pdfHandbuch