• Kurs-Nr.
    BS4681
  • Kursgebühr
    645 €
  • Quartal 1
    28.03. - 29.03.2019

Durch den Einsatz mehrerer Primerpaare in einer Reaktion können bei der Multiplex PCR verschiedene Zielsequenzen gleichzeitig amplifiziert werden. Das bringt nicht nur eine Zeit- und Kostenersparnis mit sich, sondern ist auch für die Zuverlässigkeit und Aussagefähigkeit der Ergebnisse von Bedeutung: Die Verwendung einer internen Kontrolle ermöglicht den Nachweis einer Inhibitor-freien Amplifikation in ein- und demselben Experiment oder es besteht die Möglichkeit, die endogene Referenz und das Gene of Interest im selben Experiment miteinander zu vergleichen.
Im theoretischen Teil werden u.a. folgende Themen behandelt:

  • Grundlagen der PCR und Real Time PCR
  • Template-Präparationen und ihre Auswirkungen auf die Multiplex-PCR
  • Primer- und Sonden-Design für die Multiplex-PCR mit freier Software
  • Optimierung des Temperatur-Zeit-Profiles für die PCR
  • Optimierung der Primer-Konzentrationen
  • Typische Anwendungsbeispiele: Deletionsscreening, DNA fingerprint, Quantifizierung mit interner Kontrolle, Sonden für qPCR
  • Trouble shooting

Im praktischen Teil wenden Sie im Experiment folgende Techniken an:

  • Primer-Design für eine Triplex-PCR
  • Optimierung einer Multiplex-PCR (Kombinatorik und Taguchi-Approach)
  • Aufbau einer Triplex-qPCR (Sondensystem)
  • Optimierung einer 7plex-PCR (Deletionsscreening)
  • Meta-PCR

Zielgruppe

Technische und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit und ohne Vorkenntnisse in der PCR. Der Kurs ist für PCR Anfänger ebenso geeignet wie für Fortgeschrittene.

Dozent

Dr. Johannes Becker-Follmann studierte Biologie und Philosophie in  Saarbrücken und Freiburg. Er promovierte am Institut für Humangenetik  und Anthropologie über “Vergleichende Genkartierungen bei Mensch  und Maus“. Nach Forschungsaufenthalten in Osaka/Japan, Freiburg und  Berlin gründete er im Frühjahr 2000 das Institut für Polymorphismus und  Mutationsanalytik Deutschland in Homburg/Saar, das sich hauptsächlich  mit der Analyse von DNA verschiedener Spezies beschäftigt. Seit 2002 führt er Schwerpunktseminare und Workshops zu PCR-Themen durch.